Aug31

Facebook-Werbung per Kundenliste

164

Laut insidefacebook.com und techcrunch.com gibt Facebook ab nächster Woche den Werbetreibenden ein weiteres, mächtiges Feature in die Hände. Mit diesem Feature kann Werbung gezielt per E-Mail-Adresse, User ID und Telefonnummer geschaltet werden. Hierfür müssen Unternehmen Kundenlisten einsetzen, die sie irgendwo anders gesammelt haben.Kundendaten sind schnell gesammelt: ein kleines Gewinnspiel im lokalen Edeka, und schon ist eine Liste mit Daten vorhanden. Ein Newsletter auf der Webseite von Porsche, in den man sich einträgt, weil man immer wissen möchte, wann der nächste 911er rauskommt – bumms, ist man in einer Kundenliste. Amnesty International sammelt in der Innenstadt Unterschriften – und erhält gleichzeitig auch E-Mail-Adressen und Telefonnummern.

 

Diese Listen, die dort gesammelt wurden, können dank des neuen Features nun auch auf Facebook verwendet werden. Bei der gezielten Werbeschaltung lädt man einfach diese Listen hoch und passt gegebenenfalls die Zielgruppe noch genauer an. Am Ende erreicht man dann genau die, die mit ihrem Eintrag in diesen Listen bereits eine gewisse Verbindung mit dem Unternehmen gezeigt haben. User, die vielleicht im echten Leben schon Fan sind, auf Facebook aber noch nicht, können somit bei geschickter Nutzung des Features zu Fans auf Facebook gemacht werden.

Facebook wird nach eigener Aussage keine Einsicht in die Daten der Kundenlisten erhalten, da diese beim Hochladen verschlüsselt werden. Die Facebook-Daten werden in gleicher Weise verschlüsselt. Unternehmen können dann diese verschlüsselten Datensätze abgleichen und so eine Liste mit den Kontaktinformationen der passenden User erstellen.

Anfang nächster Woche wird dieses Feature allen von Facebook unterstützten Werbetreibenden zur Verfügung stehen.

s